Neu: Flyer zum Vereinszentrum

Übersicht

Wie war es bisher?

Anfang der 90er Jahre, nach der Gründung der Sektion Weimar, organisierten sich die Weimarer Bergsportler im Alpenverein, um gemeinsam ihrem Hobby nachzugehen. Schon bald darauf wurde in Kooperation mit dem Universitätssportzentrum der Bauhaus-Universität eine Kletterwand in der Falkenburg gebaut. Zusammen wurde trainiert und auch die Serie des Weimarer Kletterwettkampfes begann.

Seit der Anfangszeit organisieren engagierte Mitglieder ehrenamtlich die Sektionsbibliothek und das Materiallager. Sie stellen ihre Räume und ihre kostbare Zeit zur Verfügung.

Wichtige Veranstaltungen, wie die Mitgliederversammlung oder Vorstandssitzungen, werden in externen Räumlichkeiten abgehalten, die zum Teil bezahlt werden müssen. Außerdem sind diese Räume nicht immer ideal für die besonderen Schulungszwecke unserer Sektion.

Warum brauchen wir ein Vereinszentrum?

Unsere Sektion wächst kontinuierlich. Das Materiallager und die Bibliothek werden immer größer. Die Unterbringung des Materials und die Organisation der Ausleihen entwickeln sich zu einer Herausforderung, die nicht mehr von einzelnen Mitgliedern in deren Freizeit gemeistert werden kann.

Ausbildungskurse und vor allem Klettertrainingszeiten sind sehr gut besucht. Das freut uns, doch stoßen wir mit den zeitlichen und räumlichen Kapazitäten, die uns die Kletterwand in der Falkenburg bietet, an unsere Grenzen. Die Warteliste für Kindertrainingszeiten ist lang und Trainingsangebote können nicht in ausreichendem Maße gemacht werden. Auf Grund dieses Kapazitätsengpasses stagniert die Jugendförderung. Das spezifische Training der unterschiedlichen Altersgruppen wird trotz allen Einsatzes schwer.

Was ist das Vereinszentrum?

Das Vereinszentrum ist die Lösung für die beschriebenen Probleme. Als Einrichtung mit integrierter Kletteranlage und einer Lage unweit des Weimarer Zentrums ist es ideal für verschiedenste Nutzungsmöglichkeiten:

  • die Unterbringung und Organisation von Bibliothek und Materiallager
  • Versammlungsort (Vollversammlungen, Vorstandssitzungen, Tourenbesprechungen u.a.)
  • Trainingsstätte (regelmäßiges Training und spezielle Ausbildungen)

Die Kletteranlage ermöglicht ein Training auf gehobenem Niveau, wovon sowohl die leistungsorientierten Mitglieder als auch die Genusskletterer profitieren. Gleichzeitig wirken sich die regelmäßigen Öffnungszeiten positiv auf die Verfügbarkeit von Sektionsmaterial und Bibliothek aus.

Darüber hinaus wird der Zuwachs an Mitgliedern der Sektion und ihrem Facettenreichtum gut tun.

Daten und Fakten

Geplanter Baubeginn:2016
Nutzfläche:ca. 600 m2
Kletterfläche:ca. 1400 m2
davon außen:ca. 350 m2
Kletterrouten:ca. 120 Stück

Lohnt sich das?

Die Arbeitsgruppe bestehend aus Torsten Köppe, Frank Schwuntek und anderen Mitgliedern hat sich ausgiebig mit der Finanzierung, Nachhaltigkeit und Sinnhaftigkeit des Vereinszentrums beschäftigt. In einer Machbarkeitsstudie wurde erarbeitetet, dass der Bau eines Vereinszentrums realisierbar und finanzierbar ist. Außerdem wurde deutlich, dass das Vereinszentrum mit seiner Lage in Weimar regional einen leeren Platz ausfüllt.