Der Altiplano - im Dreieck zwischen Argentinien, Bolivien und Chile

Kategorie
Vorträge
Datum
09.05.2017 19:30 - 21:00
Veranstaltungsort
EnergieWände Kletterhalle Weimar

Der Altiplano ist eine abflusslose Hochebene zwischen den Hochgebirgsketten der West- und der Ost-Anden und liegt auf einer durchschnittlichen Höhe von ca. 3.600 m. Er erstreckt sich über eine Fläche von etwa 170.000 km2. Im Norden des Altiplano liegt der Titicacasee, von dem aus er sich rund 1.000 Kilometer nach Süden bis in das Länderdreieck von Argentinien, Bolivien und Chile erstreckt.

Unsere Reise beginnt im Nordwestenvon Argentinien in Salta und dessen landschaftlich sehr interessante Umgebung. Weiter geht es zu den Salinas Grande, den Salzseen von Argentinien. In Bolivien besuchen wir den größten Salzsee der Welt, den Salar de Uyuni, mit einer Größe von ca.10.500 km2. Hier sehen wir ganz unterschiedliche Landschaftsformen des Altiplano, über die wir bis nach San Pedro de Atacama im Norden von Chile kommen. Den Abschluss der Reise bilden die spektakulären Iguazu-Wasserfällen an der Grenze zwischen Brasilien und Argentinien.

Mitglieder des DAV erhalten nach Vorlage des Mitgliedsausweises 50 % Nachlass.

Um Voranmeldung wird gebeten.

Anmeldung und Details zu Kosten auf der Website der VHS.

Kontakt: Detlev Roth

 
 

Alle Daten

  • 09.05.2017 19:30 - 21:00
 

Powered by iCagenda